Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   9.09.15 18:59
    Meine liebe Alex, das kl


http://myblog.de/alexandrainchina

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ich weiß, es ist lang her, dass ich das letzte Mal geschrieben habe ... da ich aber immer nur Montag in der Früh wirklich Zeit habe in Ruhe etwas zu schreiben, war es heute erst wieder möglich.

Letzten Montag war ich nämlich noch auf meine "super tollen" Ausflug in der Mongolei. Ja, "super toll" ist ironisch gemeint, manches war echt mega geil, aber vieles hätte ich nicht gemacht, wenn ich mir die Reise selbst organisiert hätte.
Am ersten Tag sind wir nach knapp 12 Stunden Fahrt um 3 nachmittags endlich angekommen (eigentlich wären es ja 8 Stunden gewesen, da wir aber Stau hatten und der Fahrer teilweise nicht wusste, wo er hinfahren muss, hat sich das ganze in die Länge gezogen). Nach dem Mittagessen sind wir dann reiten gegangen. Das war echt mega geil ... die Landschaft war wirklich atemberaubend, leider durften wir aber keine Fotos machen. Insgesamt sind wir knapp eineinhalb Stunden geritten. Danach durften wir dann noch Kart fahren und Bogen schießen, was auch richtig Spaß gemacht hat. Duschen konnten wir im Anschluss aber nicht, weil wir nur eiskaltes Wasser hatten ...ohne Witz, da tat das Zähneputzen und Gesicht waschen schon weh.
Nach dem Abendessen ist es dann extrem schnell echt kalt geworden, Gott sei Dank gab es noch ein Lagerfeuer, da hab ich es dann ausgehalten. Um 11, als das Feuer aus war, sind wir dann in das Jurt (ein Haus/Zelt, in dem die Mongolen leben) von einem Kumpel gegangen und haben noch ein bisschen geratscht. Da wir aber keine Heizung in diesem Teil hatten, hat sich das Ganze sehr schnell aufgelöst. Ich habe dann 2 Paar Socke, 2 Hosen, 2 T-Shirts und 2 Cardigans angezogen (also alles, was ich dabeihatte), damit ich die Nacht irgendwie überstehe.
Am nächsten Tag sind wir dann den ganzen Tag im Bus gesessen und haben uns am Nachmittag einen Tempel irgendwo im nirgendwo angeschaut. Die Anlage und die Landschaft war aber mega beeindruckend, obwohl ich Tempelanlagen normalerweise mega langweilig finde. An diesem Tag haben wir in einem Hotel übernachtet ... ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich über ein bequemes Bett, Heizung und heißes Wasser gefreut habe ^^
Am 3. Tag sind wir in der Früh in die Wüste gefahren, sind auf Kamelen geritten, Quad und irgendein großes Gefährt gefahren ... wir haben uns gefühlt wie auf einem Spielplatz für Erwachsene :D Am Nachmittag haben wir uns das Dschingis Khan Mausoleum angeschaut, das war auch beeindruckend, leider waren wir sehr spät dran und hatten dort nur wenig Zeit.
Um halb 4 in der Früh haben wir dann endlich unser Hotel erreicht (geplant war 11 Uhr) und es war wieder nicht soo der Brüller ... wir hatten kein warmes Wasser und die Betten waren Metallplatten mit nem Laken überzogen. Gott sei Dank sind wir am nächsten Tag nach Hause gefahren. In Peking sind wir dann natürlich auch viel später als geplant angekommen (halb 1 in der Nacht statt 9 am Abend) und haben deswegen kein Abendessen mehr bekommen ... das war uns da grad herzlich egal, wir durften in unseren Betten schlafen und konnten heiß duschen.
Ja, wir wissen jetzt die kleinen Dinge zu schätzen :P Bis auf die unendlichen Stunden im Bus war das Programm echt gut, wenn ich bis April hier bleiben darf, werde ich aber auf jeden Fall nochmal zurückkehren und dann nur reiten gehen.

 In Peking haben wir dann die letzten beiden freien Tage eigentlich nicht wirklich viel gemacht, wir haben vor allem den fehlenden Schlaf wieder nachgeholt. Meine Gastfamilie habe ich dann auch erst Mittwoch Abend wieder gesehen, da sie Dienstag in der Früh irgendwohin gefahren ist (da hab ich noch geschlafen). Sie haben mich dann angerufen, um mir zu sagen dass sie erst Mittwoch Abend zurückkommen ... also eigentlich verstehe ich normalerweise fast alles, was sie sagen, aber das Telefonieren war nochmal eine richtige Herausforderung. Es hat 5 Minuten gedauert, bis ich gepeilt hatte, was sie mir sagen wollen ^^

So hatte ich dann Dienstag und Mittwoch Zeit, Fußball zu spielen, so lang wie ich wollte. Wenn wir ohne Chinesen spielen, was leider sehr selten vorkommt, macht es echt unglaublich Spaß. Die Jungs sind nur teilweise am verzweifeln, weil sie sagen, dass ich immer plötzlich da bin, sie mich aber nie kommen sehen ... haha, es muss ja wenigstens irgendeinen Vorteil geben, dass ich mindestens einen Kopf kleiner bin als alle anderen :P
Diese Woche haben wir dann richtig oft gespielt, jeden Tag außer Montag und Donnerstag, weil wir uns auf das Spiel am Samstag vorbereiten wollten. Ich hatte dann irgendwie mega Schiss vor dem Spiel ... ja, ich weiß, es ist nur Fußball, aber trotzdem. Wir haben auch ohne Schienbeinschoner gespielt, was mir zusätzlich ein ungutes Gefühl gegeben hat. Ich wollte dann aber nicht auf Mädchen tun und als einzige welche anziehen. Da die Jungs Angst hatten, dass ich mir in der Verteidigung was tu, habe ich dann im Sturm gespielt (somit habe ich jetzt mal auf jeder Position gespielt außer im Tor ^^). Das war am Anfang echt komisch, weil ich keine Ahnung hatte, was ich machen sollte. Als ich nach dem Anstoß in die gegnerische Hälfte gelaufen bin, hat mich einer der Gegner dann gefragt, ob ich mich verlaufen habe, oder ob ich wirklich mitspielen ... was für eine Fragen ^^ Ich hab dann nur geantwortet: Wie kann man sich auf einem Fußballfeld verlaufen?? Natürlich spiele ich mit! Der Gesichtsausdruck war dann Geld wert :D :D  Das Spiel war dann aber nicht so lustig, wir haben richtig schlecht gespielt und deswegen 8:0 verloren. Nächsten Sonntag spielen wir eventuell wieder, ich hoffe, dass es dann besser wird. Zur Entwarnung, auch ohne Schienbeinschoner habe ich das Spiel heil überstanden, blaue Flecken und ein aufgeschürftes Knie zähl ich nicht als Verletzung.

Meine Pläne für diese Woche:
leider muss ich wieder die ganze Woche in die Uni, ich hätte echt gern nochmal Ferien. 
Am Wochenende lerne ich dann den Schweizern, wie man Kaiserschmarn macht. Die Schweizer habe ich auf dem Ausflug in die Mongolei besser kennengelernt und die sind echt mega nett. 3 von ihnen wohnen in einer Wohnung außerhalb des Campus und deswegen haben sie eine eigene Küche. Als ich erzählt habe, dass ich für meine Gastfamilie Kaiserschmarn machen will, haben sie gesagt, dass sie nicht einmal wissen, was das ist. Deshalb haben wir ausgemacht, dass sie einkaufen und ich dann bei ihnen koche. Das wird sicher lustig :D
Bei meiner Gastfamilie will ich noch warten, bis einmal alle abends daheim sind. Da mein Gastvater aber sehr oft unterwegs ist, kann das vermutlich noch ein bisschen dauern! 

 

 

12.10.15 05:19
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung